2008

Sylvesterbasteln 08


Da wir kein Fest ohne künstlerische Aktivitäten verstreichen lassen können, wollen wir unser Sylvesterbasteln zur alljährlichen Tradition werden lassen. Wer das neue Jahr gemeinsam mit uns begrüßen will, ist herzlich zum gemeinsamen Basteln eingeladen. Wer das neue Jahr kreativ und experimentell begrüßen möchte, ist ebenfalls herzlich dazu eingeladen, dies mit uns im KulturGüter-Schuppen zu tun. Dieses Jahr hat Michael Gianfreda unter anderem eine besondere Blinkschaltung, die außer der LED nur aus passiven Bauteilen bestand, entwickelt. Außerdem bauten Uwe Schüler und Klaas Hübner einen super Rauschgenerator, der unseren Keller mit Meeresrauschen und sanften Windgeräuschen erfüllte. Es gab natürlich bei jeder Gelegenheit gustatorischen Input und geistigen Austausch.

D.I.Y Festival Zürich

Chill-Beamer

Im Dezember fand das von der SGMK organisierte diyfestival 2008 in Zürich im Jugendhaus Dynamo statt. Hoch motivierte Kinder und Jugendliche bauten unter Anleitung von Jördis Drawe die nächste Generation der Chill-Beamer. Uwe Schüler hielt einen Vortrag über Hardwaresequencer und stand wie immer für fachliche Informationen und Problemlösungen im Bereich der Musikelektronik zur Verfügung. Informationen zu Hardwaresequencern folgen.

KGS Rohbau-Party

Peter Lötet

Jeder Anlaß wird genutzt für eine Kunstaktion! Wir wollten eine neue Variante des Chill-Beamer bauen. Das Problem ist eigentlich immer der Motor. Er sollte klein, langsam, gleichmäßig laufend, leise und kostengünstig sein. Deshalb bekommt jede Generation Chill-Beamer einen anderen Antrieb auf der Suche nach dem Optimum. In diesem Fall mußte der Schrittmotor elektronisch angesteuert werden. Alle bauten fleißig ihre Kästen und beklebten ihre Schallplatten, so daß die Lötmanschaft kaum hinterherkam die nichtgelieferten Platinen durch Handarbeit zu ersetzen. Einige Beamer beleuchteten später unsere Tanzfläche. Die wenigen unvollständigen Beamer werden im Laufe der Zeit mit neuen Motoren bestückt und an den Schallplattenbesitzer ausgehändigt. Wer noch seinen Chill-Beamer vermißt, sollte sich bei uns melden. Ein paar unbeschriftete suchen noch ihr Zuhause.
Am späteren Abend gab es ein audiovisuelle Präsentation von Michael Armingeon und Wolfgang Schnitzer. Wir sahen die wundervollen Ergebnisse ihrer Forschungen im Bereich des Schwarmverhaltens von Insekten.

Sommerferienworkshop Dusslingen

Objekte und Skulpturen aus Porenbeton Porenbeton Figuren

Im August wurde im Kulturgüterschuppen fleißig gesägt, gebohrt, geschabt und gefeilt. Aus leicht zu bearbeitenden Porenboton entstanden viele schöne Figuren und Objekte. So schlugen wir zwei Fliegen mit einer Klappe: wir wurden unsere Yton-Reste auf der Baustelle los (was lange blieb war feiner weißer Staub) und die Kinder lernten begeistert erste Grundlagen in Bildhauerei. Die Gesichter, Häuser, Kerzenständer, Tiere, Schalen, Boote und Fantasieprodukte wurden natürlich bunt angemalt. Trotz Regen behielten alle ihre gute Laune.

Kulturnacht Tübingen

alien insects Rapid-Design-Party „Alien Insect Party“

Die 2. Tübinger Kulturnacht im Juni 2008 stand unter dem Motto Spätschicht. Das nahmen wir wörtlich und legten zusammen mit einigen aktiven Besuchern eine Spätschicht ein, in der Blechinsekten entworfen, digitalisiert und in Zusammenarbeit mit der Schlosserei Klett in Dusslingen gelasert wurden. Der offene Workshop fand im Wartebereich des Landratsamts statt. Die umfangreichen räumlichen Möglichkeiten dort teilten wir uns mit zahlreichen anderen Künstlern, zum Beispiel gab es in unserem Raum auch eine Lichtinstallation von Serge Le Goff, ein Konzert von Stragula und eine Ausstellung mit Malerei von Schülern. Im Nachbarraum konnten wir eine Performance von Simon Berz miterleben. Im Workshop unserer Alien Insect Party entstanden unter der Anleitung von Jördis Drawe fantasievolle und gut durchdachte Entwürfe für die faltbaren 3D-Insekten. Unser fleißiges Digitalisierer-Team: Robin Broadfoot, Joachim Maurer, Richard Uttner und Uwe Schüler schrieb diese Entwürfe in ein Programm. Mit diesem Programm fütterten die Laser-Männern in einer Nachtschicht ihre Maschinen und nach Mitternacht waren wir bei Kaffee, Sekt und Keksen live dabei, als die Bleche gelasert wurden. Danach wurden die ungefalteten Blechwesen an den Ort des Workshops geliefert, wo wir alles nach bestem Wissen und Gewissen falteten und bogen, so daß eine Menge Aliens entstanden. Die Kunstprodukte der Rapid-Design-Party wurden vor Ort ausgestellt.



Jugendhaus Workshop Dusslingen

Schaumlichter

Luminale08 Frankfurt M.

Phosphor Graffiti

phosphor graffiti

Im April während der Luminale illuminierten wir den Keller des Kunstverein Familie Montez. Wir malten mit Licht auf nach(t)leuchtenden Flächen. Kurzlebige Schwachlichtkunst statt grellbunter Lichtverschmutzung. In einem Workshop konnten Lichtmalwerkzeuge aus UV-LEDs gebaut, Techniken und Strategien zur Anwendung entwickelt werden. Bis in den späten Abend hinein erwärmten wir uns im kalten Keller durch ausdauerndes Löten, Schablonen bauen, Flächen mit Nachleuchtfarbe bestreichen. Danach wurde lichtgemalt! Wie im Rausch malten wir die ganze Nacht hindurch, während eine Etage über uns ein rauschendes Fest gefeiert wurde. Wir konnten das Verleuchten der Lichtspuren auf den Nachleuchtflächen kaum abwarten und belichteten die Bilder immer wieder von neuem. Es entstanden sehr vielschichtige, „tiefe“, kurzlebige, grünlich leuchtende Bilder. Max Pauer aus Frankfurt M., einer der involvierten Lichtkünstler konnte eine Menge der Graffitis als Foto festhalten. Die Galerie ist durch das Anklicken des Fotos rechts erreichbar.

Filmwinter Stuttgart

Chill Beamer Bauen Chill-Beamer

Im Januar während des Stuttgarter Filmwinters bastelten wir im Festivalgebäude Chill-Beamer. Das sind mit reflektierender Folie beklebte alte Schallplatten, die sich langsam drehen und von LEDs angeleuchtet werden. So kann man fließende, sich überlagernde und verzerrende Reflektionen an Wand und Decke zaubern. Es wurden viele Beamer gebaut, die während des Festivals ein „spacig“ bewegtes Bild auf einer Leinwand produzierten. Später bekamen wir ein begeistertes Feedback eines Vaters: Seine Kinder haben nun keine Einschlafprobleme mehr, seid sie ihr Schlafzimmer zum Chill-Beamer-Kino umfunktioniert haben.

   
   
Zuletzt geändert:: 20.01.2017 21:58